Liezener Bäuerinnen und Bauern haben gewählt

Mit 10 Mandaten in der Bezirkskammer verteidigt der Bauernbund seine Spitzenposition und bleibt gestaltende Kraft in herausfordernden Zeiten. Auf Platz 2 folgt der Unabhängigen Bauernverband (UBV) mit 3 Mandaten, die Freiheitlichen Bauern und SPÖ Bauern kamen auf je 1 Mandat.

LWK Wahl 2016

LWK Wahl 2016

Der Bauernbund ist weiter gestaltende Kraft. Bei der Landwirtschaftskammerwahl – gewählt wurden die Vertretungen für die Landeskammer und die zwölf Bezirkskammern – geht der Bauernbund als klarer Wahlsieger hervor, so das vorläufige Endergebnis. Mit knapp 65 Prozent, konkret 64,74 Prozent, der abgegebenen Stimmen erreichte er 10 von 15 Sitze in der Vollversammlung der Bezirkskammer Liezen. Der Wahl stellten sich mit dem Bauernbund, den SPÖ-Bauern, den FPÖ-Bauern, dem Unabhängigen Bauernverband (UBV) vier wahlwerbende Gruppen. Erste Reaktion des amtierenden Präsidenten Franz Titschenbacher: Ich danke den steirischen Bäuerinnen und Bauern für das große Vertrauen und freue mich, dass der Bauernbund weiterhin gestaltende Kraft bleibt. Wir werden weiterhin ein verlässlicher und unterstützender Wegbegleiter in herausfordernden Zeiten sein. Wir werden schon morgen wieder mit voller Kraft und vollem Elan für eine gute Zukunft der Bauern arbeiten“ SPÖ-Bauern. Die SPÖ-Bauern bekamen 6,75 Prozent der Stimmen und sind in der Vollversammlung der Landeskammer nicht mehr vertreten. In der Bezirkskammervertretung erreichten sie 7,26 Prozent. FPÖ-Bauern. Die FPÖ-Bauern erhielten für die Landeskammer 12,10 Prozent der Stimmen und somit 5 Mandate. Bei der Bezirkskammervertretung bekamen sie 9,91 Prozent. Die FPÖ-Bauern sind somit wieder der Vollversammlung der Landeskammer vertreten, nachdem sie bei der letzten Wahl 2011 den Einzug in die Landeskammer verpassten. Grüne-Bauern. Nachdem sich die Grünen Bauern vom Wahlbündnis mit dem Unabhängigen Bauernverband verabschiedet haben, traten sie diesmal als eigenen wahlwerbende Gruppe an. Sie erzielten 2,91 Prozent der Stimmen und sind somit nicht in der Vollversammlung der Landeskammer vertreten. In den Bezirkskammern erreichten sie 2,18 Prozent der Stimmen. Unabhängiger Bauernverband. Der Unabhängige Bauernverband (UBV) erreichte 8,53 Prozent der Stimmen oder 4 Mandate. In den Bezirkskammervertretungen erreichten sie 17,06 Prozent, und 3 Mandate Zahlen und Fakten. Insgesamt waren in Liezen 8315 Personen wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung liegt bei knapp 47 Prozent, konkret 46,98 Prozent. Für die Landeskammer wurden 39 Sitze vergeben, für die Bezirkskammern insgesamt 15 Mandate.